"Feindselige Handlungen" - Nordkorea nimmt weiteren US-Bürger fest

Nordkorea hat zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen einen US-Bürger festgenommen.

Gegen den Universitätsmitarbeiter werde wegen feindlicher Akte ermittelt, meldet die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. Der Festgenommene habe für die Pjöngjang Universität für Wissenschaft und Technologie gearbeitet.

Damit drohen sich die ohnehin starken Spannungen zwischen Nordkorea und den USA weiter zu verschärfen.

Datum: 07.05.2017 | 20:53

Webreporter: marc01

Quelle: handelsblatt.com
  • Kommentare (3)