Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden

Im US-Magazin "Science" stellten Forscher den Nickel-Zink-Akku vor, der leichter als der Standard-Akku aus Lithium-Ionen und weniger feuer- und explosionsgefährlich sein soll.

Der herkömmliche Lithium-Ionen-Akku sei außerdem problematisch, da die verwendeten Rohstoffe Lithium und Kobalt knapper werden. Zudem gibt es nur eine begrenzte Infrastruktur für die Wiederverwertung gebrauchter Akkus.

Dennoch existieren viele Zweifel an einer schnellen, größere Veränderung in der Batterietechnologie. Lithium-Ionen-Akkus "werden auch in den nächsten zehn Jahren die einzigen sein, die in der Lage sind, Smartphones, E-Bikes oder Autos anzutreiben", sagte ein Experte.

Datum: 30.04.2017 | 10:56

Webreporter: milly26

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (9)