Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten

Der Weg für eine neue Alterspräsidenten-Regel im Bundestag ist frei.

Der Geschäftsordnungsausschuss des Parlaments stimmte für den Vorschlag von Bundestagspräsident Lammert. Der sieht vor, dass nicht mehr der älteste Abgeordnete, sondern der Politiker mit den längsten Dienstjahren die erste Sitzung im neuen Bundestag eröffnen wird.

Auf diesem Weg kann man eine mögliche Eröffnungsrede des 77-jährigen AfD-Politikers von Gottberg nach der Wahl verhindern. Durch die Neuregelung wird voraussichtlich Schäuble die Ansprache halten.

Datum: 27.04.2017 | 22:08

Webreporter: marc01

Quelle: merkur.de
  • Kommentare (27)