"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit

Johnny Rotten, der ehemalige Frontman der Punkband "Sex Pistols" hat im britischen Fernsehen den umstrittenen US-Präsidenten Donald Trump sowie den britischen Rechtspopulisten Nigel Farage verteidigt.

Die linksgerichteten Medien würden Trump als Rassist darstellen und das sei absolut nicht wahr. Vielleicht käme ja etwas sehr Gutes aus dieser Präsidentschaft, denn schließlich würde Trump andere Politiker schockieren.

Auch den Brexit hält Rotten für gut: "Ich habe mit der Arbeiterklasse gesprochen und ich bin einer von ihnen und für sie".

Datum: 28.03.2017 | 18:04

Webreporter: mozzer

Quelle: dazeddigital.com
  • Kommentare (5)