Niki Lauda kritisiert Soziale Medien: "Twittert nicht, wenn ihr aufs Klo geht"

Formel-1-Legende Niki Lauda ist mit den Sozialen Medien scharf ins Gericht gegangen.

Der 68-jährige Ex-Weltmeister sagt: "Diese Blase mit Facebook, Twitter, Instagram und Co. hat eine ungeheure Dominanz im Leben eingenommen. 99 Prozent des Inhalts auf Social Media sind Müll" und fügt hinzu: "Bitte twittert nicht, wenn ihr aufs Klo geht."

Ihn erschrecke, dass Manager die Sportler darauf drängen, mehr Follower in den Netzwerken zu generieren: Seiner Ansicht nach reiche im Sport das Ergebnis und die Leistung.

Datum: 09.03.2017 | 10:36

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: derstandard.at
  • Kommentare (2)