Philippinen: Deutsche Geisel von Terrorgruppe Abu Sayyaf enthauptet

Die islamistische Terrorgruppe Abu Sayyaf hat sich dazu bekannt, eine deutsche Geisel enthauptet zu haben.

Die Gruppierung hatte im Vorfeld damit gedroht, den 70-Jährigen zu töten, falls sie nicht ein Lösegeld in Höhe von 30 Millionen Pesos (rund 570.000 Euro) erhalten.

Das Auswärtige Amte in Berlin gab zu dem Fall noch keine Stellungnahme ab. Aus diplomatischen Kreisen war zu hören, die Bundesregierung äußere sich nicht zu Geiselnahmen.

Datum: 27.02.2017 | 11:40

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (6)