Neues Buch von Salman Rushdie behandelt politische Kultur in den USA

Das neue Buch des Schriftstellers Salman Rushdie trägt den Titel "Das Goldene Haus" und behandelt die politische Kultur in den USA.

Der britisch-indische beschreibt darin die Ereignisse der letzten acht Jahre, vom Entstehen der Tea Party und dem Kampf gegen die politische Korrektheit.

Darüber hinaus geht es um den "Aufstand eines skrupellos ehrgeizigen, narzisstischen und höchst mediengewandten Schurken, der Make-up trägt und sich die Haare färbt", wie der Verlag schreibt.

Datum: 08.02.2017 | 16:08

Webreporter: mozzer

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (2)