Moschee-Anschlag in Québec: Kanada lässt Fake-News-Tweet von Fox News löschen

Bei einem Anschlag auf eine Moschee im kanadischen Québec wurden sechs Menschen erschossen, bei dem Täter handelt es sich um einen 27-jährigen Weißen.

Fox News hatte in einem Tweet verbreitet, dass der mutmaßliche Täter marokkanischer Herkunft sei, was nicht stimmt: Der Student ist Frankokanadier.

Büro des kanadischen Ministerpräsidenten Justin Trudeau forderte den US-Sender auf, den Tweet zu löschen oder richtig zu stellen. Man kritisierte die "falsche und irreführende Sprache", die dazu führe, die Gemeinden zu spalten und Angst zu verbreiten. Fox löschte den Tweet daraufhin.

Datum: 01.02.2017 | 10:24

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: spiegel.de