Doppelanschlag in Afghanistan: 21 Tote und 45 Verletzte in Kabul

Am Dienstag Mittag gegen 13:30 MEZ hat sich in Kabul, ein Anschlag auf das Parlamentsgebäude ereignet. Nach angaben von Zeugen und Sicherheitskräften, wurde der Anschlag mit einer Autobombe und einem Selbstmordattentäter durchgeführt.

Derzeit geht man von 21 Toten und geschätzten 45 Verletzten aus, dabei wurden zahlreiche Mitarbeiter Opfer des Anschlags. Der Selbstmordattentäter näherte sich den Mitarbeitern welche ihre Büros verließen, sprengte sich dann daraufhin in der Menschenmenge hoch.

Die Explosion der Autobombe erfolgte auf der anderen Straßenseite. Bisher bekannte sich zu dem Anschlag niemand, es wird vermutet das die radikalislamischen Taliban-Rebellen dafür verantwortlich sind.

Datum: 10.01.2017 | 15:49

Webreporter: Damals-wars-besser

Quelle: afp.com
  • Kommentare (2)