Fußball-WM mit 48 Teilnehmern: Die Reaktionen

Die FIFA plant die WM auf 48 Teilnehmer aufzustocken. Keine gute Idee - finden die meisten. Joachim Löw findet das jetzige System mit 32 Mannschaften ausreichend. Mehr Mannschaften bedeuten für ihn nicht unbedingt mehr Qualität.

Oliver Bierhoff spricht von einer "Verwässerung". Die Zuschauer wollen seiner Meinung nach nur die besten Mannschaften und Spieler sehen. Berti Vogts zeigt sich erschrocken. Die FIFA-Entscheidung könnte das Format WM zugrunde richten.

Auch Bayern-Trainer Ancelotti ist nicht glücklich: "Ich bin generell gegen mehr Spiele. Der Terminkalender ist jetzt schon voll. Die FIFA hat aber gesagt, dass es trotz der Aufstockung nicht mehr Spiele geben wird. Man muss abwarten, was passiert."

Datum: 10.01.2017 | 15:10

Webreporter: senden

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (4)