Donald Trump kritisiert größten US-Rüstungskonzern Lockheed: Aktie bricht ein

Der gewählte US-Präsident Donald Trump hat den größten Rüstungskonzern des Landes attackiert, dessen Aktie daraufhin um über vier Prozent einbrach.

"Das F35-Programm und seine Kosten sind außer Kontrolle. Milliarden Dollar können und werden bei militärischen (und anderen) Anschaffungen nach dem 20. Januar gespart werden", so Trumps Kommentar auf Twitter, der prompt wirtschaftliche Folgen für Lockheed-Martin hat.

Die Die F35 ist ein Kampfflugzeug des Konzern und galt bisher als das Prestigeobjekt des US-Militärs.

Datum: 12.12.2016 | 16:55

Webreporter: mozzer

Quelle: sueddeutsche.de
  • Kommentare (5)