Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"

Der russische Präsident Wladimir Putin hat in seiner alljährlichen Rede an die Nation im goldverzierten Georgssaal des Kremls unter anderem über eine neue Weltordnung gesprochen.

"Es gibt natürlich Länder, in denen zunehmend Anarchie herrscht. Es gibt Tragödien und Opfer, es gibt Enttäuschungen", so Putin in der Rede, die zugleich auch im Fernsehen übertragen wurde.

Russland strebe eine harmonische Partnerschaft mit China an. Auch Indien und Japan habe man sich angenähert und hoffe auf eine Kooperation mit der neuen US-Administration: "Versuche, diese Zusammenarbeit zu untergraben, könnten zu globalen Katastrophen zu führen."

Datum: 01.12.2016 | 11:44

Webreporter: mozzer

Quelle: welt.de
  • Kommentare (3)