Boxen: Tyson Fury nun auch noch Lizenz entzogen

Der Boxer Tyson Fury hat seine Weltmeistertitel zurückgegeben, nachdem er positiv auf Kokain getestet wurde.

Nun entzog ihm der britische Profiboxverband BBBofC auch noch die Lizenz, dass heißt, er darf vorerst keine Wettkämpfe bestreiten.

Der 28-Jährige hatte dies ohnehin nicht vor, er müsse sich erst einmal "ohne jeglichen Druck und mit der nötigen Hilfe medizinischer Experten" von seinen Depressionen befreien.

Datum: 13.10.2016 | 13:39

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (2)