Großbritannien: Boxer Mike Towell stirbt nach Kampf

Der 25-jährige Boxer Mike Towell ist an den Folgen einer schweren Hirnverletzung gestorben, die er sich bei einem Kampf in Glasgow zugezogen hatte.

Nach dem Kampf wurde er in das "Queen Elizabeth University"-Hospital und an die Beatmung angeschlossen. Er hatte schwere Blutungen und Schwellungen im Hirn. Als man die Beatmung wegnahm, lebte er noch zwölf Stunden und starb dann.

Der Boxer hinterlässt seine Lebensgefährtin Chloe Ross, mit der er acht Jahre zusammen war, und einen kleinen Sohn namens Rocco.

Datum: 01.10.2016 | 12:55

Webreporter: Sijamboi

Quelle: news.sky.com
  • Kommentare (4)