Schweiz: Sexueller Missbrauch an mehreren Mädchen - "Er war wie ein Tier"

Im schweizerischen Uznach begann am Donnerstag der Prozess gegen einen 28-Jährigen, der sich mittels Facebook an mindestens zehn Teenager im Alter von 13-17 Jahren herangemacht hatte und sie dann bei Treffen sexuell misshandelte.

Eine 16-jährige Jungfrau vergewaltigte er brutal sowohl in Vagina als auch Anus. Sie schilderte: "Er war wie ein Tier". Vor Gericht meinte der Täter, es sei doch normal, dass man Sex habe, wenn man sich näher gekommen sei. Zuvor war das Mädchen bei einem Treffen in das Auto des Täters gestiegen.

"Er suchte im Internet gezielt nach jungen Mädchen und verschwieg dabei sein eigenes Alter", so der Staatsanwalt. Teilweise hat er auch Videos und Fotos gemacht. Dabei habe er die Unerfahrenheit der Jugendlichen ausgenutzt. Dem Autolackierer droht nun eine Freiheitsstrafe von bis zu vier Jahren.

Datum: 27.09.2016 | 11:11

Webreporter: raqaba

Quelle: blick.ch
  • Kommentare (9)