Chaos Computer Club-Sprecher meint, Apples Betriebssystem ist nicht sicher

Vor Kurzem hatte eine Spyware das Betriebssystem von Apple geknackt, als dem Menschenrechtler Ahmed Mansoor in einer SMS ein schädlicher Link geschickt wurde. Chaos Computer Club-Sprecher Linus Neumann meint, dass das System weitere Lücken hat und nicht sicher ist.

"Die Sicherheitslücken, die genutzt wurden, sollten mit dem Update geschlossen sein. Aber es sind wohl nicht die einzigen Lücken gewesen, die es gibt. Nutzer sollten das Update schnell runterladen, aber aufmerksam zu sein wie Herr Mansoor ist viel wichtiger.", so Neumann.

Denn solche Sicherheitslücken könnten auf dem Schwarzmarkt für viel Geld verkauft werden. Deswegen sollte jeder, der einen Fehler im System entdeckt, diesen melden.

Datum: 28.08.2016 | 14:08

Webreporter: WalterWhite

Quelle: taz.de
  • Kommentare (7)