Der Elektroauto-Hersteller Tesla fährt weiterhin Verluste ein

Wegen Schwierigkeiten in der Produktion hat der amerikanische Elektroauto-Hersteller Tesla im 2. Quartal 2016 nur 14.400 Autos ausgeliefert und blieb damit unter seiner eigenen Vorgabe von 17.000 Fahrzeugen zurück. Im zweiten Halbjahr ist geplant 50.000 Fahrzeuge auszuliefern.

Der Nettoverlust im Zeitraum betrug 293,2 Millionen Dollar, vor einem Jahr lag der Verlust noch bei 184,2 Millionen Dollar. Im Bundesstaat Nevada wurde vor einer Woche der Grundstein für eine eigene Batteriefabrik gelegt, die insgesamt 5 Mrd Dollar kosten wird.

Zurzeit wird am "Model 3" entwickelt, was Ende 2017 in Serie gehen soll. Dieses soll deutlich billiger sein als die bisherigen Modelle und damit den Massenmarkt ankurbeln. Dafür entstehen jedoch zurzeit noch hohe Kosten für Forschung und Entwicklung dieses Modells.

Datum: 04.08.2016 | 15:41

Webreporter: Megalos

Quelle: faz.net
  • Kommentare (3)