Stiftung Warentest kommt zu hartem Urteil: "Mineralwasser ist überbewertet"

Die Stiftung Warentest hat sich diesmal Mineralwasser in Flaschen zum Testen vorgenommen und kommt dabei zu einem harten Urteil.

Zwar sei das teure Wasser nicht zu beanstanden, aber nicht besser als das Wasser aus der Leitung. Leitungswasser enthalte sogar oft mehr Mineralien als die Produkte aus dem Supermarkt.

"Mineralwasser ist überwertet", so die Tester. Denn alle nötigen Mineralstoffmengen, die in den Wassern enthalten sind, nehme man auch im täglichen Essen auf.

Datum: 28.07.2016 | 12:30

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (21)