"Assassin´s Creed": Kinofilm soll laut Ubisoft nur Spiele promoten

Der Europa-Chef des Spiele-Publishers Ubisoft, Alain Corre, hat geäußert, dass der "Assassin´s Creed"-Film, unter anderem mit Michael Fassbender, nicht für das große Geld gemacht sei.

Der Film sei vielmehr ein Teil des Marketings für die Spiele-Serie. So sollen die Spiele einem breiteren Publikum präsentiert werden.

Bislang genossen Spiele-Verfilmungen eher einen schlechten Ruf. Auch der aktuelle "Warcraft"-Film fiel bei den Kritikern durch. Dennoch spielte er bislang 422 Millionen Dollar ein.

Datum: 09.07.2016 | 09:39

Webreporter: Borgir

Quelle: gamestar.de
  • Kommentare (3)