Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen

Der Zentralrat der Juden hat wegen der Zuwanderung nach Deutschland vor einem wachsenden Antisemitismus gewarnt. Die Großzahl der Flüchtlinge käme aus mit Israel verfeindeten Ländern, so Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden.

"Wer mit einem solchen Feindbild groß geworden ist, legt es nicht einfach beim Grenzübertritt ab", so Schuster weiter. Im letzten Jahr schon hatte sich der Zentralrat der Meinung von Horst Seehofer angeschlossen und eine Obergrenze für Flüchtlinge in Deutschland gefordert.

Die Angst sei schon jetzt begründet, so Schuster weiter. Unter den jüngeren Muslimen in Deutschland sei schon jetzt ein ausgeprägter Antisemitismus zu spüren, so der Präsident des Zentralrats.

Datum: 29.06.2016 | 06:31

Webreporter: Borgir

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (22)