Thomas Oppermann kontert Innenminister de Maizière: "Wir wollen keine Billigpolizei"

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte angeregt, Hilfspolizisten einzusetzen, um der Flut von Einbrüchen in Deutschland Herr zu werden.

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann lehnt einen derartigen Plan jedoch ab, Polizisten werden zu Recht lange ausgebildet und bilden einen Grundstock im Rechtsstaat.

"Wir wollen keine Billigpolizei", so Oppermann: Auf eine Hilfspolizei zurückgreifen zu müssen, sei "Ausdruck von Hilflosigkeit und ein Offenbarungseid konservativer Innenpolitik".

Datum: 16.06.2016 | 14:44

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (4)