Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus

Als sich die Beatles trennten, begann für Paul McCartney eine harte Zeit, wie dieser nun in einem BBC-Interview verriet.

Der heute 73-Jährige verfiel in Depressionen und begann zu trinken.

"Ich wusste nicht, ob ich mit der Musik weitermachen sollte, das hat mich fertig gemacht", so McCartney. "Also habe ich einen gehoben."

Datum: 24.05.2016 | 14:03

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de