Kampagne beendet - Sachsen-Anhalter nicht mehr die "Frühaufsteher" der Nation

Sachsen-Anhalt gilt als das Bundesland, in dem die Menschen früh als erstes aufstehen. Der Wert liegt neun Minuten unter dem Durchschnitt in Deutschland. Der Slogan "Wir stehen früher auf" kam überwiegend bei Pendlern nicht gut an. Es wird seitdem auf eine neue Werbestrategie gedrängt.

An den Autobahnen sollen nun die Bezeichnungen "Willkommen im Land der Frühaufsteher" und "Auf Wiedersehen im Land der Frühaufsteher" verschwinden. Die Schilder bekommen dann eine neue Aufschrift. Hierfür wird noch nach Ideen gesucht.

Die Frühaufsteher-Kampagne wird bereits seit einem Jahr auf ein Minimum reduziert. Demnach gibt es von Seiten der Europäischen Union keine finanziellen Zuschüsse mehr.

Datum: 24.05.2016 | 14:02

Webreporter: Katerle

Quelle: mdr.de
  • Kommentare (2)