Nordkorea bittet Geophysiker um Hilfe: Gefährlicher Vulkan brodelt

Normalerweise blockiert Nordkorea die Zusammenarbeit mit ausländischen Organisationen, doch nun bat man Geophysiker um Hilfe.

Grund ist das Rumoren des gefährlichen Vulkans Paektusan, der die Kraft von 100 Millionen Atombomben hat. Forscher aus China, USA und Großbritannien fanden unter Paektusan einen gewaltigen Magmaherd.

Nordkorea beunruhigt die erneute Aktivität des Vulkans, der seit 1903 eigentlich schlief.

Datum: 03.05.2016 | 13:21

Webreporter: mozzer

Quelle: weather.com
  • Kommentare (10)