EZB-Chef Mario Draghi gibt Deutschen Mitschuld an niedrigen Zinsen

Vor allem aus Deutschland weht EZB-Chef Mario Draghi wegen dessen Niedrigzinspolitik heftiger Wind entgegen.

Nun kontert Draghi diese, indem er Deutschland eine Mitschuld an der Entwicklung gibt.

"Unsere größte Volkswirtschaft, Deutschland, hat fast ein Jahrzehnt lang einen Leistungsbilanzüberschuss von fünf Prozent gehabt", so Draghi: Deutschland habe eben immer mehr gespart als investiert und somit auch die Zinsen geschwächt.

Datum: 03.05.2016 | 11:47

Webreporter: mozzer

Quelle: sueddeutsche.de
  • Kommentare (1)