Sorge über wachsenden Nationalismus in Kroatien

Die neue Regierung in Kroatien löst wegen des wachsenden Nationalismus im Land große Besorgnis aus.

Kulturminister Zlatko Hasanbegovic hat beispielsweise dafür gesorgt, dass politisch nicht gewollte Kulturprojekte gestrichen werden und setzt sich für patriotische Lerninhalte an Schulen ein.

Die Koalition der nationalkonservativen Partei "Kroatische Demokratische Gemeinschaft" (HDZ) mit dem zivilen Reformbündnis "MOST" (Brücke) ist nun 100 Tage an der Macht und das Land ist deutlich nach rechts gerückt.

Datum: 03.05.2016 | 11:33

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de