Der "wahre Opera-Nachfolger": Vivaldi-Browser in der Version 1.0 veröffentlicht

Der Opera-Browser galt lange Zeit bei den Internet-Nutzern als Geheimtipp. Doch dann wurden bei der Weiterentwicklung des Browsers einige Fehler gemacht.

Mitbegründer und Chef Jon von Tetzchner verließ 2010 das Projekt. Der Opera-Browser war für ihn gestorben. Doch das hieß nicht, dass er nicht in dieser Richtung weiterarbeiten wollte.

Im Ergebnis stand der Browser Vivaldi, der vor ungefähr einem Jahr in der Beta-Version und nun in der finalen Version 1.0 vorgestellt wurde. Schon in der Beta-Version bekam der Browser viel Lob. Einige User bezeichneten den Browser damals schon als den "wahren Opera-Nachfolger"

Datum: 07.04.2016 | 10:21

Webreporter: leerpe

Quelle: winfuture.de