Er war NSDAP-Mitglied: Nobelpreisträger Konrad Lorenz Ehrendoktorwürde aberkannt

Konrad Lorenz hatte als Verhaltensforscher und Nobelpreisträger zu seinen Lebzeiten einen ausgezeichneten Ruf. Nun wurde ihm die Ehrendoktorwürde wegen seiner NSDAP-Mitgliedschaft von der Salzburger Universität aberkannt.

Dem 1989 verstorbenen Verhaltensforscher wird die Verbreitung von wesentlichen Elementen der rassistischen Ideologie während des Nazi-Regimes vorgeworfen. Er habe auch "erbbiologische Studien im besetzten Polen" durchgeführt und hob eine Auslese in der Rassenlehre hervor.

Wie es weiter in der Meldung aus der Zeitung "Der Standard" heißt, muss nunmehr mit weiteren Aberkennungen vieler ruhmreicher Titel für Konrad Lorenz gerechnet werden.

Datum: 17.12.2015 | 13:42

Webreporter: LuckyBull

Quelle: derstandard.at
  • Kommentare (15)