Susan Sideropoulos versteht nicht, dass ihre Serie "Mila" so erfolglos war

In einem Interview erklärte jetzt Susan Sideropoulos, wie sie mit dem raschen Ende ihrer erfolglosen Serie "Mila" zurechtkommt.

Dabei sei sie weniger enttäuscht als traurig, denn sie glaubt, dass die Serie keine richtige Chance hatte.

"Es war ja nicht so, dass ´Mila´ nicht ankam, wir hatten einfach keine reale Chance. Acht Tage für eine auf ein Jahr geplante Serie ist heute ein Irrsinn", so die 35-jährige.

Datum: 29.10.2015 | 19:04

Webreporter: Miietzii

Quelle: promiflash.de
  • Kommentare (5)