Jürgen Domian will bei seiner Beerdigung von Geiern aufgefressen werden

Der Moderator Jürgen Domian macht sich Gedanken über seine Beerdigung und wünscht sich eine Himmelsbestattung, die in Deutschland allerdings verboten ist.

"Hierbei wird der Leichnam im Freien zerstückelt und den Geiern zum Fressen angeboten. Somit schenkt ein toter Körper einem anderen Lebewesen Energie und Kraft", so der 57-Jährige.

Doch nachdem dies in Deutschland wohl nicht machbar sei, ist die Alternative, seine Asche nach einer Verbrennung verstreuen zu lassen.

Datum: 26.10.2015 | 12:23

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (1)