Hessen: Landwirte in Sorge - Feldmäuse fressen Raps-Saat

In Hessen machen sich die Bauern große Sorge um den frisch gesäten Raps. Grund ist die große Feldmauspopulation.

Laut dem Bauernverband bedienen sich die Feldmäuse landesweit an den keimenden Saatlingen.

"Es ist ein flächendeckendes Problem. Wir haben keine Möglichkeit, die Tiere zu vertreiben", sagte Generalsekretär Peter Voss-Fels. Nach Angaben des Wiesbadener Umweltministeriums, berät man über die Notzulassung eines Mäusegifts.

Datum: 31.08.2015 | 09:46

Webreporter: mcbeer

Quelle: focus.de
  • Kommentare (1)