Kanada: Umweltminister besorgt wegen Goldfischplage in Abflussgewässer

Die Umweltbehörde in der Provinz Alberta in Kanada ruft die Bürger dazu auf, keine Goldfische mehr die Toilette runter zu spülen. Die Fische, die dies überleben, würden sich nämlich rasant vermehren und zur Plage werden.

Inzwischen will man sogar Goldfische beobachtet haben, die so groß wie Teller sind. Ihre Anzahl nehme enorm zu, sie werden extrem groß und würden sogar den Winter überleben. Man hat nun Angst, dass das Ökosystem in Kanada zerstört wird.

Die Regierung startet nun eine Aufklärungskampagne. Diese soll Bürger und Tierhandlungen erläutern, dass man die Fische nicht durch die Toilette spülen soll. Man soll auch keine toten Fische auf diese Art entsorgen, da sie Krankheiten verbreiten können.

Datum: 24.06.2015 | 17:03

Webreporter: Sijamboi

Quelle: bbc.com
  • Kommentare (3)