Nordrhein-Westfalen: 8.000 Schüler besuchen Islamunterricht

Zum Schuljahr 2012/13 wurde in Nordrhein-Westfalen ein islamischer Religionsunterricht an den Schulen eingeführt. NRW war damit Vorreiter beim bekenntnisorientierten Religionsunterricht als ordentliches Unterrichtsfach.

Derzeit besuchen etwa 8.000 von insgesamt 320.000 in NRW lebenden Schülern muslimischen Glaubens den Islamunterricht an den Grund- und weiterführenden Schulen.

Laut dem Beirat für den islamischen Religionsunterricht verfügen über 200 Lehrkräfte über eine Lehrerlaubnis für den Religionsunterricht. Nur 69 davon arbeiten allerdings an einer Schule.

Datum: 29.05.2015 | 14:23

Webreporter: rheih

Quelle: wa.de
  • Kommentare (7)