Stiftung Warentest findet Rostschutzmittel in Mineralwasser

Nach einem Test von Stiftung Warentest sind in Deutschland einige Mineralwässer nicht so sauber wie man es vielleicht vermutet.

Unter den 20 getesteten befinden sich drei Wässer, welche sogenannte oberirdische Verunreinigungen, wie etwa Abwässer aus der Landwirtschaft, aufwiesen. Diese Verunreinigungen können über Felder ins Grundwasser gelangen und bis in die Mineralquelle vordringen.

Gesundheitsgefährdende Werte hat Stiftung Warentest nicht festgestellt, allerdings wiesen zwei Wässer genug mikrobielle Verunreinigungen auf, um für geschwächte Menschen gefährlich zu werden.

Datum: 28.05.2015 | 19:12

Webreporter: bewerter3000

Quelle: focus.de
  • Kommentare (2)