Südkorea nach Raketentest Nordkoreas in Sorge um Sicherheit

Die südkoreanische Führung hat die die Entwicklung von neuen U-Boot-Raketen Nordkoreas mit Sorge betrachtet und forderte vom Norden, dass die U-Boot-gestützten Raketen nicht weiterentwickelt werden sollten. Die Lage sei "ernst und besorgniserregend", so das Verteidigungsministerium Südkoreas.

Zuvor hatte Nordkorea zum ersten mal erfolgreich den Abschuss von neuartigen, ballistischen Raketen von einem U-Boot aus durchgeführt.

"Wir rufen Nordkorea auf, die Entwicklung von U-Boot-gestützten Raketen (SLBM), die die Sicherheit der koreanischen Halbinsel und in Nordostasien gefährden, sofort zu stoppen", so das südkoreanische Verteidigungsministerium.

Datum: 11.05.2015 | 11:34

Webreporter: Borgir

Quelle: spiegel.de