USA: 17 Jahre alte Krebspatientin verweigert angeordnete Zwangs-Chemotherapie

Die 17 Jahre alte Cassandra aus Connecticut leidet am Hodgkin-Lymphom, einem bösartigen Tumor des Lymphsystems. Sie möchte, unterstützt mit dem Einverständnis ihrer Mutter, auf die langwierige und schmerzhafte Chemotherapie verzichten.

Laut einem Gerichtsbeschluss musste sich die Minderjährige jedoch im November letztes Jahres zwei dieser Therapien unterziehen. Cassandra versuchte durch mehrfaches Weglaufen der Behandlung zu entgehen.

Die Anwälte der Mutter und der betroffenen Tochter beantragten jetzt vor Gericht nach der "Mature minor doctrine", das Recht für geistig reifere Minderjährige, die Entscheidung über eine weitere Behandlung dem Mädchen bereits vor dem Erreichen der Volljährigkeit selbst zu überlassen.

Datum: 05.01.2015 | 19:36

Webreporter: montolui

Quelle: dispatch.com
  • Kommentare (6)