Enttäuschter Tony Martin: "Am liebsten würde ich vom Radsport wegrennen"

Eigentlich war bereits klar, dass der deutsche Radrennfahrer Tony Martin wieder bei dem WM-Zeitfahren gewinnt, doch Bradley Wiggins schnappte ihm überraschend den Sieg weg (ShortNews berichtete).

Der 29-Jährige ist über seinen zweiten Rang extrem enttäuscht.

"Am liebsten würde ich jetzt vom Radsport wegrennen, um den Kopf freizubekommen. Jetzt kommen viele gut gemeinte Ratschläge, auf die ich eigentlich keine Lust habe", so Martin.

Datum: 25.09.2014 | 12:14

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: sueddeutsche.de
  • Kommentare (1)