"X-Men"-Regisseur Bryan Singer - Keine Anklage wegen Missbrauch

Der "X-Men"-Regisseur Bryan Singer erhält überraschend doch keine Anklage wegen Missbrauch an einem bekannten US-amerikanischen Kindermodel.

Die Anklage wurde überraschend durch den Anwalt der Gegenseite zurückgezogen, was vermutlich auf den Aspekt zurückzuführen ist, dass der beschuldigte Regisseur zum Tatzeitpunkt selbst Minderjähriger war.

Der Vorfall bezieht sich auf die 90er Jahre, die bereits deutlich zurückliegen und der Tathergang nicht genau geklärt werden kann. Das Kindermodel hatte den Regisseur überraschend vor Präsentation des neuen Films "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" beschuldigt.

Datum: 29.08.2014 | 10:09

Webreporter: ZZank

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (2)