Sony: Verlustprognose auf 915 Millionen Euro erhöht

Sony hat seine Verlustprognose, die das vergangene Geschäftsjahr betrifft, auf 915 Millionen Euro angehoben. Verantwortlich für das schlechte Ergebnis sei der PC-Sektor.

Die Umsätze auf dem PC-Markt seien unerwartet schwach gewesen.

Dass mit einem Verlust zu rechnen sei, war Sony schon im Februar diesen Jahres bekannt. Damals wurden noch 770 Millionen Euro Verlust veranschlagt.

Datum: 01.05.2014 | 13:33

Webreporter: Borgir

Quelle: www.gamestar.de
  • Kommentare (4)